Kuscheldaunen und harte Kerle. Xaver beim Eishockey.

Hallo Leute, hier ist Xaver Cool!
Ich hatte wieder mal das Vergnügen, ein Wochenende bei Jo zu verbringen. Wenn die ruft, dann hüpf ich quasi freiwillig und auf der Stelle in mein Postpackerl und mache mich auf den Weg. Diesmal tat sie ganz geheimnisvoll: Es ginge um kanadische Gänse und eisige Pucks.

Erstes Highlight: Jo war von der Firma Canada Goose eingeladen. Ja, ja, das ist die Firma, die diese tolle, ultrawarme Outdoorware herstellt. Flauschig weich, unglaublich warm und expeditionserprobt. Für Hunde wie mich gibt es zwar bedauerlicherweise keine Jacke, aber so viel kann ich verraten: Es schläft sich wunderbar darauf. Irgendwie klar: Daunenkissen!

Es wird jetzt sicher Leser geben, die sich fragen, ob die armen Ganserl bloß für eine Jacke sterben müssen. Müssen sie natürlich nicht! Die Gänsedaunen, die Canada Goose verarbeitet, stammen auch nicht von Gänsen oder Enten, die extra zur Daunenproduktion gezüchtet werden. Nein, die Daunen, die verwendet werden, sind – streng genommen – ein Nebenprodukt. Und, auch das ist wichtig: Kein Federvieh wird für diese Jacken lebend gerupft. Das nur mal vorab – muss ja unter uns Tieren geklärt sein ...

IMG 0663

Zurück zum Abend: Wenn eine kanadische Firma in München ein paar Journalisten einlädt, geht's – na, wohin wohl?
Zum EISHOCKEY natürlich - was sonst! In Kanada hat Eishockey in etwa den Stellenwert wie bei uns Fußball. Ich gebe zu: Xaver ist ein Eishockey-Newby. Ich war noch nie bei einem Spiel und kannte weder Regeln noch irgendwelche Spieler.

Aber vorher, Leute, vorher ging's erst mal aufs Dach des Olympiastadions. Jaaaa, richtig gehört: Ich habe die sogenannte Zeltdachtour mitgemacht. Ich sag's Euch, das war ein Spaß! Was ist das nur für ein tolles Hundeleben, das ich führe! Leider durften wir aus Sicherheitsgründen keine Handys mitnehmen und Fotos machen, denn: Man muss sich ja festhalten. Aber Lisa – die grüß ich an dieser Stelle lieb und herzlich! – hat mir zwei Fotos von unserer gemeinsamen Tour zugespielt. Es war ziemlich neblig und auch richtig kalt da oben in der Dämmerung, aber schööööön! München lag uns zu Füßen ... Man konnte die ganze Stadt sehen. Außerdem hatten wir einen total netten Guide dabei. Malte erzählte viel von der Historie des Stadions, den Spielen 72, von den beiden Architekten, Günter Behnisch und Frei Otto und deren Philosophie. Wusstet Ihr beispielsweise, dass die Zeltdachkonstruktion der Silhouette einer Bergkette nachempfunden ist? Was ich am lustigsten fand: Wenn man auf dem Dach des Olympiastadions hüpft, wackelt die gesamte zusammenhängende Dachkonstruktion derart, dass man die Schwingungen sogar noch auf dem Dach der Schwimmhalle messen kann. Da staunt Ihr, was?

1474753 10201871766908492 924368190 n

Danach durften wir allesamt in die Katakomben der Eishockey-Arena. Ja, stellt Euch vor, Xaver war sogar in der Umkleide des EHC Red Bull München! Ich bin sicher der erste Hund, der a) auf dem Zeltdach des Olympiastadions und b) in der Umkleidekabine der EHC Spieler war. Ein Spieler, der verletzungsbedingt gerade pausieren muss, hat uns im Allerheiligsten herumgeführt und ein bisserl aus dem Nähkästchen geplaudert.
Tja, und dann wurden wir noch dem Eismeister vorgestellt. Ich Holzkopf hab natürlich vor lauter Aufregung auch seinen Namen vergessen. Auf alle Fälle zeigte uns der Mann die Maschinen, mit denen er arbeitet, und erklärte, wie er die Eisfläche so schön glatt poliert bekommt.

IMG 0655

Wenn das Spiel losgeht, hört man das. Partymusik, laut, volle Pulle, Stimmung ohne Ende. Auf den Rängen ist der Teufel los. Xaver außer Rand und Band! YEAH! Mann, Leute, Eishockey ist suuuuuuperspannend. Irre schnell, extrem körperbetont und voller Action. Und das Sahnehäubchen: Heimsieg! Der EHC Red Bull hat gegen die Grizzly Adams aus Wolfsburg gewonnen. In den Pausen gingen wir fein zum Schmausen. VIP-Bereich und so. Xaver ist ein Star!

Ich habe bereits weitere Tickets bestellt, denn dieses Spektakel muss ich meinem Frauchen unbedingt auch mal zeigen. Die Karten hier sind deutlich billiger als z. B. Tickets für die Allianz Arena und vor allem auch kurzfristig an der Abendkasse erhältlich. Dafür machen die paar Hundert Fans in der Südkurve mehr Rabatz als Tausende FC Bayern Fans in der Arena.

An dieser Stelle möchte ich mich noch mal ganz herzlich bedanken: bei Daniela, Nicolaus und Katharina, die dieses tollen Canada Goose Event organisiert und mir als Hund die Teilnahme ermöglicht haben. Ich weiß diese Ausnahme sehr zu schätzen und werde davon noch lange in meinen Nächten unter dem Schreibtisch träumen, bis mir die Pfoten zucken ...

  • 1472174_10201871766948493_1831493485_n.jpeg
  • 1474753_10201871766908492_924368190_n.jpeg
  • IMG_0632.jpeg
  • IMG_0634.jpeg
  • IMG_0635.jpeg
  • IMG_0638.jpeg
  • IMG_0639.jpeg
  • IMG_0641.jpeg
  • IMG_0648.jpeg
  • IMG_0652.jpeg
  • IMG_0653.jpeg
  • IMG_0655.jpeg
  • IMG_0656.jpeg
  • IMG_0660.jpeg
  • IMG_0661.jpeg
  • IMG_0663.jpeg
  • IMG_0707.jpeg

 

 

 

Share

Warum wir auf Berge steigen? Weil sie da sind!

(Sir Edmund Hillary)