UN-FASS-BAR! Xaver auf der ISPO.

Was für ein Tag! Mein Besuch auf der ISPO war eine einzige Aneinanderreihung von Highlights. Da ich angesichts dieses Aufmarschs beim besten Willen nicht bloß ein einzelnes davon herauspicken kann, erzähle ich Euch die Geschichte dieses Tages einfach chronologisch. Ach ja: und in zwei Teilen, damit Ihr als meine LeserInnen vor diesem Ansturm nicht zusammenbrecht!

1. Schuhe schnuppern am Lowa-Stand.
Erst letzte Woche hab ich doch das Buch von und über Ines Papert gelesen und möchte sie seitdem unbedingt kennenlernen. Ich wusste schon, dass sie einen Tag vor meinem ISPO-Besuch am Lowa-Stand gewesen war. Also wollte ich wenigstens mal den konkreten Ort sehen, an dem sich Ines leibhaftig aufgehalten hat, und vielleicht ein Foto machen. Gleich kam ein ganz netter Herr auf mich zu, dem hab ich mein Leid geklagt – und durfte mich prompt auf den Schuh setzen, mit dem die Ines immer klettert. Stellt Euch vor, der heißt Lowa Ice Comp GTX IP. IP für Ines Papert! Da saß ich dann also auf diesem Teil mit den wahrlich beeindruckenden Steigeisen, kaum zehn Minuten auf der ISPO unterwegs, und war schon voll im Glück ...

Xaver auf Lowa Ice Comp GTX IP

2. Mammut Pressekonferenz.
Pressekonferenzen sind doch immer wieder nett. (Auch wenn ich noch gar nicht auf sooo vielen war.) Ich hab Kaffee und Gebäck bekommen, durfte sowohl drei Mitglieder vom Mammut Pro Team als auch den Oberchef von Mammut live anschauen und hab mir Geschichten über irre neue Produkte angehört. Hosen, in die der Klettergurt schon integriert ist, dünne Westchen, die einen Lawinen-Airbag, Schaufel und Sonde enthalten – und noch viel Nützliches mehr.

Mammut PK

3. Der IMS hat einen Haus- und Hofhund!
Dann ist was ganz Unglaubliches passiert, und ich hab mal wieder Schnappatmung bekommen. Ich hab mich nämlich mit dem Alex vom IMS (Ihr wisst schon, dem International Mountain Summit) getroffen, und er hat mich zum *gewichtige Pause, dann Trommelwirbel* Haus- und Hofhund des IMS ernannt. Ist das nicht der Hammer?!? Ich bin innerlich gleich gefühlte 4,2 Meter gewachsen und seitdem stolz wie Oskar. Mindestens.

IMS Haus-und Hofhund

4. Eine Orientierungslaufkarte gefunden.
Ich weiß nicht, ob ich Euch schon mal erzählt habe, dass ich eine deutliche Schwäche für den Orientierungslauf (OL) hab. Das ist eine ziemliche Randsportart, und nur ganz wenige kennen die. Umso erstaunter war ich, als ich tatsächlich einen Stand mit OL-Karten entdeckt habe – und zwar den von OMM. Die machen passende Klamotten und veranstalten jedes Jahr einen OL-Marathon. Coole Sache. Und ich war selig, dass ich auf einer OL-Karte sitzen durfte. Passiert einem ja gerade im Winter nicht so häufig.

omm

5. Jo getroffen.
Ich hab meine Lieblings-Jo getroffen und hab mich total gefreut! Endlich mal wieder Jo, und dann noch in so aufregender Umgebung. Ich hab dann gleich ordentlich Pause bei ihr gemacht, damit mir die ganzen Events nicht über den Kopf wachsen.

Foto 1

Auch hier im Blog leg ich jetzt mal die versprochene Pause ein – damit wir alle wieder zu Atem kommen. Nächsten Dienstag könnt Ihr dann weiterlesen und staunen, was mir noch alles auf der ISPO passiert ist!

Share

Warum wir auf Berge steigen? Weil sie da sind!

(Sir Edmund Hillary)