Und lauf! Xaver apportiert ein Blockstöckchen.

AwardSchön, wenn Menschen mal verstehen, was Hunde wirklich wollen. Also gleich mal vielen Dank, Chris von klimbingkorns.de, dass Du mir dieses Blogstöckchen zugeworfen hast! Ich werde es unverzüglich apportieren!

Wohin reist Du am liebsten?

Oh, das ist leicht zu beantworten: in netter Begleitung überallhin! Gut, was? Tja, ich bin eben ein wahnsinnig aufgeschlossener und tatkräftiger Hund – solange ich also die richtige Gesellschaft habe, lasse ich mich für praktisch alles begeistern.

Campingplatz oder Hotel – was ist dir lieber?
Oh, beides hat seine Vorzüge. Campingplätze bieten einen Haufen interessante Plätze zum Rumschnüffeln und Andere-Hunde-Kennenlernen. Hotels wiederum locken mit kuschligen Betten und Minibars: Ihr wisst schon, diese Kühldinger, wo man kleine abgepackte Kauknochen und Knusperleckerlis finden kann. Na ja, ich zumindest.

Individual oder pauschal – was ist dein Ding?
Mal ganz pauschal gesagt: individual. Nix gegen Gruppenverschiffung, aber eine starke Persönlichkeit wie ich stellt in der Regel doch ziemlich spezielle Ansprüche, und denen ist ein Standardangebot nicht unbedingt gewachsen. Soll jetzt nicht arrogant klingen oder so, ist einfach ein Fakt.

Meer oder Berge – wo entspannst du dich besser?
Nachdem ich mir auf die Blogfahne geschrieben habe, dass ich in die Berge will, war es mir fast peinlich, als ich zum ersten Mal am Meer war und gemerkt hab, wie saugut es mir dort gefällt. Und eines hat mich besonders frappiert: Obwohl du sowohl am Meer als auch am Berg einen Wahnsinnsblick hast, fühlt er sich doch ganz verschieden an. Am Meer siehst du bis zur Erdkrümmung, also für irdische Verhältnisse praktisch unendlich weit. Der Himmel dehnt sich aus ... und dein Herz gleich mit. Vom Berg blickt man eher auf viele andere beeindruckende Berge oder auf eine Hügelkette ganz ganz hinten in der Ferne – beides ist nicht so unendlich wie am Meer, aber dafür ist man dem Himmel viel näher. Na, sagt selbst: Wie soll man sich da entscheiden?

Unter uns Bloggern: Wie viel Technik kommt in dein Gepäck?
In mein Gepäck kommt eher gar nix. Vielmehr komm ich ins Gepäck, und da sitz ich dann auf verschieden viel Technik herum, je nach Mitnehmer/in. Ich selbst speichere meine Reiseerlebnisse erst mal in meinem Supergedächtnispalast ab, und erzähl Euch dann davon, wenn ich wieder zu Hause bin.

Wo willst du garantiert nie hin?
In die Vorhölle. Also Kriegsgebiete, mitten in einen Vulkanausbruch oder vergessen werden in einer thailändischen Höhle mit Riesenspinnen. Das ist mir echt zu sehr Tolkien – den les ich zwar vielleicht, aber selber erleben will ich ihn nicht.

Wo auf deinen Reisen hat's dir am besten geschmeckt?
Am besten schmeckt's mir immer, wenn ich so richtig hungrig bin! Und das ist meistens: aufm Berg. Ob das jetzt auf dem Jochberg, der Dreiherrenspitze oder am Kilimandscharo ist, ist mir relativ relativ, Hauptsache, es gibt eine gscheite Brotzeit!

Wo geht's diesen Sommer hin?
Tja, da müssen wir uns alle überraschen lassen, ich auch. Weil ich ja nie weiß, wohin mich nette Leute mitnehmen. Aber ich bin überzeugt davon, dass auch dieses Jahr wieder coole und fellsträubende Abenteuer auf mich warten!

Deine Tipps für Regentage?
Ein gutes Buch. Ich sag immer (zumindest seit ich selber lese): Ein gutes Buch ist Gold wert. Kann zwar keine Live-Tour ersetzen, aber lässt einen den Regen vergessen und hält Herz und Geist am Kochen. Und das ist ja schon die halbe Rente, wie man so sagt.

Wie lange hältst du es am Strand aus? Minuten, Stunden, Tage?
Tatsächlich hat sich herausgestellt, dass ich es ziemlich lange aushalte, dafür dass ich doch so erlebnishungrig bin. Aber es ist einfach so angenehm, den Wellen zuzuschauen. Ich weiß ja nicht, ob es Euch schon mal aufgefallen ist, aber jede sieht ganz anders aus als die anderen, und sie kommen und gehen, kommen und gehen, kommen und ...

Zeig uns dein schönstes Foto von unterwegs!
Sorry, Leute, da kann ich nicht dienen. Also, nicht mit dem schönsten Foto. Dafür gibt's da einfach zu viele ...

IMG 0172

Unspektakulär, aber tatsächlich auf meiner allerallerersten Skitour aufgenommen

LatschmitRothi09

Beim Biken mit Rothi in Latsch

tour

Auf Tour in den Bergen von Bergen

P1100127

Beim IMS Walk in Südtirol

xaver-engerl

Und ich als Weihnachtsenegel, das beeindruckt mich einfach immer noch. Diese himmlische Seite in mir... Ihr seht ein, dass ich besser nicht weiter in meiner Fotokiste krame und zu arg nostalgisch werde, oder?

 

So, nachdem ich nun fleißig apportiert habe, werfe ich das Stockerl mal weiter – die Fragen waren gut, also dürft auch Ihr sie beantworten, und zwar:

  • Torben vom Wandervideoblog, weil ich so gespannt bin, wie er das umsetzt.  
  • minimulis.de, weil ich immer noch hoffe, dass ich sie mal im elbsandsteingebirge besuchen darf
  • das Outdoormädchen, auch wenn sie nicht zu überzeugen war, dass ich irgendwie auch ein Outdoormädchen bin ;-)
Share

Warum wir auf Berge steigen? Weil sie da sind!

(Sir Edmund Hillary)